Ad info from ricardo.ch

Finhol Drum Laser Stomp SET! NP 518 Chf

280 CHF (Bid in progress. Buy now price: 300.0)
6557 Cama GR CH

Description

ONLY PEDAL STOMP COST 316 Chf


https://www.thomannmusic.ch/drumport_stomptech_auto_stomp_player_mk...


Complet Set NP 518 Chf laser Drum Machine made in Germany



Große Soundvielfalt in einer kleinen Box

Dieses Gerät vereint Flexibilität, einfache Bedienung und professionellen Klang in einem kleinen Gehäuse, welches praktischerweise mit einem Antirutschbelag versehen ist. Hierbei stehen einem insgesamt 12 verschiedene Samplesounds zur Verfügung, die mittels eines Drehreglers ausgewählt werden können. Durch einen zweiten Regler kann die Sensitivität gesteuert werden und an die verwendete Stompbox angepasst werden. Sowohl im Netzbetrieb als auch im Batteriebetrieb ist die Nutzung des Geräts möglich.


Alle Features im Überblick

  • Insgesamt 12 verschiedene Samplesounds
  • 2 Drehregler (Sound und Sens)
  • Aluminiumgehäuse
  • Größe: 110 x 60 x 30mm
  • Gewicht: ca. 200 g
  • Antirutschbelag
  • Output: 6,3 mm unsymmetrisch (Gerät ist gesteckt eingeschaltet)
  • Input: 6,3 mm unsymmetrisch
  • DC Buchse: für 9 V Netzteil (- Pin / + Außen)
  • Batteriefach innen liegend: für 9 V Block
  • Made in Germany

Finhol Laser Kick


Das Gerät arbeitet natürlich perfekt mit den hauseigenen Geräten Auto Stomp Player und Stompbox Converter zusammen, kann aber auch mit allen anderen Drummodulen verwendet werden, die mit einem Trigger-Signal umgehen können. Ein Trigger ist im Prinzip nichts weiter als ein Auslöser mit den Zuständen an oder aus. Durch die zwei Möglichkeiten „geht an“ und „geht aus“ kann man mit dem Laser Kick zB. beim „geht an“ ein Bassdrum-Sample triggern und beim „geht aus“ eine Snare inkl. einer zeitversetzten HiHat.

Es ist wie ein futuristisch anmutendes Hufeisen mit 17 cm Spanne aufgebaut. Zwischen den beiden Seiten wird der Laser erzeugt. Der ist aber so schwach, dass man keine Angst vor Brandlöchern im Schuh oder Fuß haben muss. ;) Es wiegt gerade mal 750 g und ist komplett aus Kunststoff mit Alu-Abdeckung gefertigt. Anders als die Holz-Stomps wird dieses Teil euch vermutlich länger begleiten, da es stabiler und nicht so anfällig für Feuchtigkeit ist. Ziemlich coole Idee.

Ein großer Vorteil des Gerätes ist, dass durch die präzise Lasertechnologie der Trigger nicht aus Versehen, etwa durch einen Stoß, ausgelöst werden kann. Der Nachteil ist aber, dass man durch die einzigen beiden Stadien „an“ und „aus“ keinerlei Kontrolle über die Dynamik hat. Da muss jeder selbst wissen, was er genau braucht.

Der Finhol Laser Kick ist mit 169 Euro leider nicht der Preisknüller, ich denke aber, für die neuartige Technik und die von mir progostizierte Langlebigkeit einen Versuch wert. Er ist seit wenigen Tagen auch schon lieferbar und im Fachhandel des Vertrauens antestbereit. Ich schaue ihn mir auf jeden Fall einmal an.